Praxislernen - Orientierungswoche - Klassenstufe 8

    

  • Eine von der EU geförderte Initiative soll die Orientierung und Vorbereitung auf eine Ausbildung verbessern. 

  • Altersangemessene Erfahrungen außerhalb der Schule sind eine Möglichkeit dazu.

  • Deshalb entwickelten Vertreter unserer Schule und des Gemeinnützigen Berufsbildungsvereins (GBV) ein Konzept, diese Möglichkeiten zu schaffen.

  • An 5 Tagen besuchten 5 Schülergruppen der Klassenstufe 8 je 5 verschiedene Bereiche, in denen ihnen einige Ausbildungsziele erklärt wurden.

  • Das Beste war jedoch das praktische Ausführen von Tätigkeiten dieser Berufe.

  • Während der Vertiefungsphase in der Woche vom 08.06.-12.06.2009 darf jeder Schüler in einem Berufsfeld seiner Wahl arbeiten.

 

16. - 20. Februar 2009

Eine Woche neuer Erfahrungen. 

 

 .................................................

Herzliches Dank den Mitarbeiter/innen des GBV für ihr Engagement, ihr Verständnis und ihre Geduld.

 

Zur Homepage des GBV


In der Gärtnerei


Zuerst suchte sich jeder Schüler 3 Primeln aus.

Wir pflanzten die Primeln in ein Körbchen und dekorierten es.

So sahen einige der fertig gestalteten Körbchen aus.


Metallbearbeitung


Es begann mit 2 kleinen Aluminiumblechen und einer Feile.

Das größte Gerät, das wir benutzten, war die Schwenkbiegemaschine.

So sahen unsere Bleche nach allen Arbeitsschritten aus.

Hier sieht man den selbstangefertigten Briefständer.  


Malerhandwerk


Jeder Maler beginnt seine Ausbildung mit einem Farbkreis

Fertig gemalter Farbkreis, der noch nicht so gut gelungen ist.


Holzwerkstatt


Nach dem Anzeichnen folgt das Aussägen.

Nachbearbeitung der ausgesägten Teile.


Hauswirtschaft


Hauswirtschaftshelfer lernen das richtige Reinigen von Räumen und Treppen.

Das Bügeln muss ebenfalls richtig erlernt werden, damit die Wäsche schrankfertig ist.