- Wie sich der Traum vom Naturklassenzimmer erfüllt  -


Schulprojekt im Rahmen des ESF-Landes-Programms "Initiative Oberschule" (IOS)

1. Inhalt, Pädagogisches Konzept:
Schüler, Lehrer, Eltern und der Schulpartner errichten ein offenes Klassenzimmer in einem Bereich des Schulhofes, der bisher nicht genutzt werden konnte. Die Errichtung erstreckt sich von der gemeinsamen Planung, über den gemeinsamen Entwurf, bis hin zum gemeinsamen Bauen. Das Projekt wird betreut vom Dipl. Ing. Jens Brand (built a rock, Mühlenweg 16, 03048 Cottbus), der bereits in unserer Stadt einen Kletterfelsen gebaut hat.

Durch die gemeinsame Tätigkeit wird die Teamfähigkeit weiter entwickelt und gefördert.

Die Schüler bekommen kein fertiges Objekt vorgesetzt, sondern sind integriert im Prozess von der Idee bis zur Verwirklichung. Mit dieser handlungsorientierten Vorgehensweise werden Werte und Normen in besonderer Form vermittelt.
Neben dem handwerklichen Umgang mit Baustoffen, wie Beton und Stahl, der die polytechnischen Kompetenzen fördert, entdecken die Schüler auf praktische Art und Weise persönliche Neigungen.
Neben dem handwerklichen Umgang mit Baustoffen, wie Beton und Stahl, der die polytechnischen Kompetenzen fördert, entdecken die Schüler auf praktische Art und Weise persönliche Neigungen.
Das Ergebnis ist nicht nur für die direkt Beteiligten sichtbar, nutzbar und erweiterbar, sondern für alle Schüler und Schülerinnen unserer Schule.
2. Begründung:
1. Unsere Schule soll attraktiv bleiben und noch attraktiver werden

Nach der Modernisierung unserer Schule im Schuljahr 2006/07 kommt es trotz mehrfacher Belehrungen und Ermahnungen  vereinzelt zu Sachbeschädigungen durch Vandalismus durch unsere Schüler. Oft ist auch eine Gleichgültigkeit gegenüber den Objekten erkennbar. Wir wollen, dass Schüler, Lehrer und Eltern gemeinsam etwas schaffen und es dadurch auch mehr achten.

2. Unsere Schüler sollen zeigen, was sie können

In der Obersprucke gibt es auf Grund der sozialen Struktur soziale Brennpunkte. Eine Vielzahl der Familien, deren Kinder unsere Schule besucht, sind Bezieher von Hartz IV. Oft vertreten die Familien den Standpunkt, dass sie nichts können, sowieso keine andere Perspektive haben und mit dem was sie haben, doch irgendwie über die Runden kommen. Hier wollen wir in mehrerer Hinsicht wieder Werte vermitteln.

3. Unsere Schule soll rauchfrei werden

Unsere Schule befindet sich auf dem Weg zur rauchfreien Schule. Einige Schüler verstoßen jedoch immer noch gegen das Rauchverbot an der Schule. Hier sollen weitere alternative Angebote für die Pausengestaltung und das Lernen an der frischen Luft geschaffen werden.

4. Unser Schulhof soll attraktiver, praktischer und nutzbarer werden

Wir besitzen einen sehr großen Schulhof. Es gibt hier Bereiche, die kaum genutzt werden, bzw. genutzt werden können.

3. Nachhaltigkeit

Das Naturklassenzimmer unter freien Himmel ist ein sichtbares, nutzbares und erweiterbares Objekt auf unserem Schulgelände. D.h. die Schüler sehen täglich, was sie geschaffen haben und dass sie in der Lage sind etwas zu schaffen. Damit sind sie auch der Schule verbunden. Sie werden in Zukunft darauf achten, dass das von ihnen Erbaute nicht zerstört wird. Nutzungsmöglichkeiten sind:  Unterricht im Freien an warmen Tagen, Theateraufführungen der AG vor Schülern, Lehrern, Eltern oder Anwohnern, ein alternativer Aufenthaltsort während der Hofpausen


Durch die vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Land Brandenburg zur Verfügung gestellten Mittel können wir dieses Projekt in Zusammenarbeit mit dem IOS-Regionalpartner Süd entwickeln. Somit bieten wir unseren Schülern und Schülerinnen in Ergänzung zum Unterricht die Möglichkeit, bessere Schulabschlüsse zu ermöglichen, ihre Ausbildungsfähigkeit zu verbessern und Schlüsselkompetenzen zu erwerben.

Der Leistungserbringer dieses Projektes ist built a rock - Dipl. Ing. Jens Brand - Mühlenweg 16 - D-03048 Cottbus

Wir danken allen Firmen und Privatpersonen, die uns bei der Umsetzung unseres Vorhabens unterstützten
Minke Frank-Ulrich Betonstein- und Terrazzoherstellung, Straßen- und Tiefbau Welzow GmbH,VATTENFALL EUROPE MINING AG, Dietrichs Bauunternehmen, Boerner GmbH & Co. KG (Kies- und Steinwerke Boerner GmbH), Bau ULT Umwelt-, Landschafts- und Tiefbaugenossenschaft Guben e. G., Bau Steidel und Schulz GbR, BDK Landmann, Fuhrunternehmer Olaf Poesch, Bäckerei Dreißig, COWAN-TEXTILES GmbH, Smukalski GmbH, Fliesen Broske, Hut Café - Frau Nickelkoppe, , Güldner Gartencenter, Musikhaus LOICHEN, Herr Poleschner, Familie Richter, GVL Gastronomische Versorgungsleistungs GmbH, Steckling Schreib- und Bürobedarf

.

Chronik
Seit Schuljahresbeginn 2007/08 Die Idee wird geboren, es werden Erkundigungen eingeholt, Anträge werden geschrieben, Verantwortliche und Mitstreiter gesucht und gefunden.
März 2008 Das Konzept wird von der IOS bestätigt, d.h. die Finanzierung des Projektes klappt.
15. April 2008 Eröffnung, Ideenkonferenz in Klassenstufe 7   
Fotos Vorstellen des Projektes und gemeinsame Sammlung von Ideen, jeder Schüler 10 Minuten 4 Vorschläge, max 10 Schüler pro Gruppe       
.  Verdichtung, Auswahl
von den vier Ideen wählt jeder Schüler seinen Favoriten aus und vertieft diesen mit vier weitern Zeichnungen, max 10 Schüler pro Gruppe, am Ende wird die beste Idee ausgewählt  

 

 23.April 2008 Modellbau   
Fotos. Anfertigung von Modellen aus unterschiedlichen Materialien (Steine, Ton, Styropor, Gips, Pappe) 

.

 28.April 2008    Grundsteinlegung     
Fotos 12.30 Uhr mit Gästen: Bürgermeister, Schulverwaltung, Elternvertreter, Schülersprecher, Presse, Neißewelle und die Schüler der Jahrgangsstufe 7 mit ihren Klassenleitern und den verantwortlichen Lehrkräften, Versenkung einer Schatulle mit Zeitdokumenten, Fotos und Geld

.

 bis 30.04.2008 Rohbauphase
Firma Brand
 05. - 09. Mai 2008 Bauausführung       
Fotos 5 - 7 Schüler in Rotation bauen zwischen 8.00 und 15.00 Uhr mit, Eltern sind zur Mithilfe aufgefordert

.

14.Mai.2008 Sonderschicht
zusätzlich in den Ferien

.

 02. Juni 2008 Feierliche Einweihung
Fotos  

 

zu den Pressestimmen